Anerkennung Kategorie Unternehmen

Premosys GmbH, Wiesbaum

Abbildung QuickMatch InLine Farbmessung von plastifiziertem Kunststoff im Extruder

QuickMatch InLine Farbmessung von plastifiziertem Kunststoff im Extruder

Die Extrusion ist heute zur Herstellung von Profilen, Rohren, Folien und Platten aus Kunststoff, aber auch für die Produktion von Textilfasern die Methode der Wahl. Dabei wird Kunststoffgranulat aufgeschmolzen (plastifiziert) und mittels einer Schnecke durch eine Formdüse gepresst. Farbfehler können hier bei beschleunigten Produktionsprozessen schnell zu großen Fehlchargen oder Produktionsverzögerungen führen. Mit QuickMatch InLine bringt die Wiesbaumer Firma Premosys eine Technik auf den Markt, die eine Farbmessung während der Produktion direkt in der Extruderdüse ermöglicht. Das System verfügt über eine hochstabilisierte Lichtquelle – unerlässliche Voraussetzung für eine präzise Farbmessung. Laut Firma ist die Technik sehr robust und arbeitet zuverlässig unabhängig davon, ob das Extrudat matt, glänzend oder transparent ist.
Das System gelangt auch bei der Herstellung von Lebensmitteln zum Einsatz. 

www.premosys.de


AmbiBox GmbH

Abbildung ambiBOX

ambiBOX vernetzt Energiesysteme

Alternativ erzeugter Strom - wie etwa aus Windkraft – wird erst dann sein ökologisches Potenzial voll entfalten, wenn überschüssige Energie effizient gespeichert werden kann. Schon lange gibt es die Idee, überschüssigen Strom in dezentralen Batteriestandorten wie beispielsweise Elektrofahrzeugen zu speichern und bei Bedarf abzurufen. Mit der ambiBOX wird diese Vision Wirklichkeit. Erstmals können Photovoltaikmodule, Wechselrichter, Batterien und weitere Komponenten mit unterschiedlichen Gleichspannungen zwischen 48 und 800 Volt direkt miteinander verbunden werden. Die ambiBOX managt den Energietransfer zwischen den Geräten komplett eigenständig und mit so geringen Umwandlungsverlusten, die bis dato nicht vorstellbar waren. Das Basisgerät ist so groß wie ein Schuhkarton und wiegt etwa 5,5 Kilo. Eine von der AmbiBox GmbH speziell entwickelte, skalierbare Software vernetzt die mit der Hardware ambiBOX verbundenen Energiesysteme über das Internet und macht sie per Mausklick ansteuerbar - wie ein virtuelles Kraftwerk. Die Firma liefert maßgeschneiderte Baukastensysteme für internetvernetzte Energiesysteme – vom Heimanwender über Batteriehersteller bis hin zu Übertragungsnetzbetreibern im In- und Ausland.

www.ambibox.de

 

 

Druckversion